Phobos

Phobos

(Schreckenshexer)

Name:

Geburtsname:

Geburtsdatum/Alter:

Augenfarbe:

Haar:

Charakter:

Beruf:

Ständiger Begleiter:

 

Vorgeschichte:

Phobos

???

10.12.31 (345)

Rauchgrau

Silbergrau

Berechnend, intelligent, undurchschaubar

Anführer der Hexen; Börsenmakler

Umbra

 

Phobos, Kind eines Windgeists, verbringt seine Kindheit bei seiner Mutter, die ihn nach gesellschaftlichen Schmähungen aber schließlich verstößt. Er schlägt sich ein paar Monate allein durch und wird von der Hexenmutter Samsara als ihr erster Schüler aufgenommen.

Nach ihrem Tod übernimmt er mit seiner Frau Aphrodite die Verantwortung für die Hexen und steigt zur gesellschaftlichen Elite Cataractas auf.

Doch nach so langer Zeit friedlichem Miteinanders, begehrt sein Schreckensdämon Umbra in ihm auf und treibt ihn zu unaussprechlichen Taten.


Anmerkung der Autorin: Phobos ist einer der älteren Charaktere. Er existiert seit 2012, zum Teil sind seine Charakterzüge auch schon früher in meinen Geschichten aufgetaucht, doch jetzt ist er endlich ausgereift. Er bringt eine gewisse Unruhe mit sich, eben weil man nie weiß, was er vorhat.

 

Interessant zu wissen: Der Name entstammt der griechischen Mythologie. Phobos ist der Sohn von Liebesgöttin Aphrodite und Kriegsgott Ares und bedeutet so viel wie Furcht. Mit seinem Bruder Deimos begleitet er den Vater auf seinen Schlachtzügen. Ich fand es interessant, dass es in der griechischen Geschichte im Grunde kein Bildnis von den Brüdern gab und von Ares auch nur sehr vereinzelt - es galt als schlechtes Omen, den Krieg und seine Schrecken darzustellen.