Janus

Name:

Geburtsname:

Geburtsdatum/Alter:

Augenfarbe:

Haar:

Charakter:

Beruf:

Ständiger Begleiter:

 

Vorgeschichte:

 

Janus

Jack Graysmark

26.03.355 (21)

Grünblau

Blond, lockig

Freundlich, unscheinbar, belesen

Student

Chronius (Zeitdämon)

 

Janus ist der Sohn eines Illusionsdämons, hat seinen Vater jedoch nie kennengelernt. Seine Mutter kommt durch einen Autounfall ums Leben, weshalb er einige Jahre im Waisenhaus verbringt. Dort wird er von den Hexen entdeckt. Die Triade bringt ihn zu der Ausbilderin van Helsing, bei der er alles über die Welt der Hexen lernt.

Kurz nach seinem 21. Geburtstag bindet er den Zeitdämon Chronius an seine Seele, mit dem er sich auf sein großes Abenteuer durch die Zeit begibt.

 

Janus

(Zeithexer)


Anmerkung der Autorin: Einige Geschichten aus Cataracta spuken mir schon sehr lange im Kopf herum. Zum National Novel Writing Month 2012 hatte ich den ersten Versuch gewagt, die Geschichte aufs Papier zu bringen. Doch sie verlief sich im Sande ...

Drei Jahre später wagte ich mich wieder an das Projekt, doch es blieb die Frage, wie man all die historisch zum Teil sehr weit auseinanderliegenden Ereignisse miteinander verknüpfen könnte. So kam die Idee der Zeitreise durch eine Fantasy-Welt ins Spiel und schnell war auch klar, welche Art Hexer Janus sein musste: Ein Zeithexer, der nach Lust und Laune in die Vergangenheit seines Landes reisen konnte. Und so begann seine Geschichte, wie er den Held in sich selbst findet.


Interview

KP: Heute zum Feiertag und Splitterdienstag habe ich endlich meinen Lieblingszeithexer bei mir. Ist ganz schön schwer geworden, dich mal zu erwischen!
J: Jaaaa ... Ich versuch ja schon, regelmäßig Besuche einzuplanen. Aber du stehst in letzter Zeit auch ganz schön unter Strom ...
KP: Das stimmt wohl ... Jetzt bist du aber erstmal dran, den Followern hier auf der Seite mal ein bisschen was von dir zu erzählen. Bist du bereit?
J: Na klar!
KP: Dann stell dich bitte kurz vor und was du so machst.
J: Hallo, ich bin Janus, seit einigen Monaten Zeithexer und deswegen mit Dämon unterwegs. Bin 21 und eigentlich studiere ich. Aber das Zeitreisen hat mich im Moment voll im Griff!
KP: Also spare ich Fragen zum Studium mal aus?
J: Besser wäre es. *lacht* Aber die Prüfungen habe ich alle bestanden. Habe mir vorhin mal die Ergebnisse angesehen.
KP: Dann bleiben wir mal beim Zeitreisen: Was macht dir daran besonders Spaß?
J: Ich denke das, was jedem daran Spaß machen würde. Es ist total spannend historische Ereignisse mit eigenen Augen zu sehen. Ich habe zwar auch viel über die catarctische Geschichte gelernt und gelesen, aber es ist wirklich etwas ganz anderes dabei zu sein.
KP: Willst du etwas Bestimmtes vielleicht spoilern?
J: Ich hab die Erlaubnis zum Spoilern?! Oh wow ... aber nein. Nein, ich spoiler nicht. Aber es ist echt was passiert in letzter Zeit.
KP: Ach Janus, du bist ein guter Protagonist. Ich wette mit Chronius wird dieses Gespräch anders ausfallen.
J: Oh ja! Er quasselt jetzt schon immer frech dazwischen, aber das kannst du ja nicht hören.
KP: Schade ... na gut, nächste Frage: Was ist dein Lieblingsgenre bei Büchern oder Filmen?
J: Historische Romane, Abenteuer, Fantasy ... im Grunde all das, was mich irgendwie unbewusst aufs Hexenleben vorbereitet hat.
KP: Worauf bist du stolz?
J: Mh ... solche Fragen zu beantworten, fällt mir immer schwer. Ich bin stolz auf meine Fähigkeiten und auf die Freundschaft, die ich mit Chronius habe. Ja ... nächste Frage bitte.
KP: Im Gegensatz zu den meisten Hexen bist du ja noch recht jung, aber gibt es eine Entscheidung, die du gern rückgängig machen würdest?
J: Oh Mann! Noch so eine Frage! Also ... vor ein paar Wochen habe ich echt darüber nachgedacht, ob das mit dem Hexersein so eine gute Idee war. Da war mir wirklich alles zu viel geworden, gerade auch das mit Phobos und der Träumer war manchmal so ein ... Halt! Ich wollte ja nicht Spoilern! Jedenfalls hatte ich darüber nachgedacht. Aber keine Sorge, das war nur eine Phase!
KP: Das ist wie mit dem Schreiben ... Aber dann geht es sowieso nicht ohne – oder wie bei dir kannst du ja sowieso nicht mehr zurück.
J: Ja, das wäre schwierig. Und nein, das will ich wirklich nicht. Dafür sind die Fähigkeiten viel zu cool und Chronius ein wunderbarer Zeitgenosse.
KP: Freut mich zu hören! Kommen wir zur letzten und spaßigen Frage: Wenn du ein Tier sein könntest, welches wärst du?
J: *grinst in sich hinein*
KP: Dazu hat Chronius wohl auch eine Meinung?
J: Er sagte, ich wäre bestimmt gern eine Kuh – den Blick hätte ich schon drauf.
KP: Freundlich wie immer. *lacht*
J: Wenn ich aber selbst die Wahl hätte, dann wäre ich gern ... ein Wal.
KP: Wieso das?
J: Ich stelle es mir schön vor, durch den großen Ozean zu schwimmen, ganz entspannt, weil die meisten können mir sowieso nichts und dabei so alt zu werden, dass ich vieles miterlebe. Die Tiere faszinieren mich irgendwie. ... Chronius ist trotzdem der Meinung, dass Kuh besser passen würde. *verdreht die Augen*
KP: Von der Meinung wirst du ihn auch nur schwer abgekommen! Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast!
J: Gern geschehen! Schreib einfach eine Nachricht, wenn du mich mal wieder brauchen solltest, irgendwann lese ich die schon.
KP: Na klar! Für euch Leser gibt’s auch heute ein kleines Musikstück, das ich mit Janus verbinde. Und für den Fall, dass euch auch mal eine bestimmte Frage zu einer bestimmten Person unter den Nägeln brennt, könnt ihr die gern bei mir loswerden und mit etwas Glück wird sie auch beantwortet!
Habt eine gute Woche! Eure Katharina